Schauspielerinnen und Schauspieler

Stephanie Lamm

Stephanie wurde an der Hamburger Stage School in Gesang, Schauspiel und Tanz ausgebildet. Ihr erstes Musical-Engagement „Der Kleine Lord“ führte sie in der Rolle der Haushälterin Mrs. Mellon nach München/Frankfurt/Wien und Berlin. Im Anschluss war sie im Varieté Theater in der Schweiz zu sehen.
Für RTL durfte sie als Backgroundtänzerin von Cindy aus Marzahn performen. Anschließend war die Wahlhamburgerin als Sängerin auf Kreuzfahrtschiffen auf den Weltmeeren unterwegs. Im letzten Jahr begleitete Stephanie die Familie Malente auf der Abschiedstour „Vielen Dank für die Blumen“ bevor sie als Gisela in der 70er Jahre Schlager Revue „Aber bitte mit Sahne“ unterwegs war und jetzt in Malentes Theater Palast in der Eröffnungsshow „Mit 17 hat man noch Träume“ auf der Bühne steht.

Vera Marhold

Vera Marhold begann bereits im Alter von 17 Jahren professionell Theater zu spielen und ließ sich parallel dazu von international namhaften Dozenten in den Bereichen Gesang, Tanz und Schauspiel ausbilden. Sie arbeitete am Theater Münster (u. a. „Faust I“, „Das Dschungelbuch“), an der Komödie Winterhuder Fährhaus („Schneewittchen und die 7 Zwerge“) und am Westfälischen Landestheater, wo sie u. a. als Ronnette in „Der kleine Horrorladen“, als Soulgirl in „Blues Brothers“, als „Arielle“ in „Die kleine Meerjungfrau Arielle“ und als Janet in „The Rocky Horror Show“ auf der Bühne stand. Von 2011 bis 2015 gehörte sie zum Ensemble des FRITZ Theaters Bremen, wo sie für diverse Produktionen auch die musikalische Leitung übernahm, und spielte zuletzt am Packhaustheater Bremen unter der Regie von Christian Kühn in den Komödien „Tussipark“ und „Zickenzirkus“. Aktuell sieht man sie noch als Teenage Girl in der deutschsprachigen Erstaufführung des David-Bowie-Musicals „Lazarus“ am Düsseldorfer Schauspielhaus. Nach „Musik aus Studio C“ ist „Mit 17 hat man noch Träume“ Veras zweite Produktion für die Familie Malente.